Mechanische Sicherungstechnik

Alle 2 Minuten wird in Deutschland im Durchschnitt eingebrochen. Damit ist die Einbruch- und Einbruchdiebstahl-Kriminalität in Deutschland wirklich erschreckend hoch.

Die Einbruchrate steigt zudem im Herbst und Winter aufgrund der einbruchsfreundlichen Witterung prozentual zum Rest des Jahres stark an. Obwohl die Sicherheit im alltäglichen Leben ein existenzielles Grundbedürfnis des Menschen ist, wird es dem Einbrecher oft zu leicht gemacht "schnelle Beute" zu machen. Da Einbrecher in der Regel alles außer Zeit mitbringen, ist es wichtig, Fenster und Türen so zu sichern, dass der Dieb nach kurzer Zeit die Lust verliert.

Der Begriff „Sicherheit“ in Verbindung mit Türen und Fenstern umfasst die Anforderung einbruchhemmende Eigenschaften aufzuweisen, d. h. das gesamte Tür- oder Fensterelement muss dem Versuch einer gewaltsamen Beschädigung oder Zerstörung einzelner Bauteile eine gewisse Zeit Widerstand leisten. Bis dahin hat jeder Einbrecher lange aufgegeben.

40% aller Einbrüche scheitern durch den effektiven Schutz von mechanischer Sicherheitstechnik.

Aufgrund meines Lehrgangs für Sicherheitstechnik kann ich Ihnen diese wichtige Sicherheit geben. Dabei arbeite ich nach den Anforderungen des Landeskriminalamtes und rüste vorhandene Fenster und Türen gerne für sie mit mechanischer Sicherheitstechnik qualifiziert nach. Auch der Neueinbau von diesen Bauelementen ist natürlich jederzeit möglich.

Wir beraten sie gerne vor Ort und zeigen Ihnen auf, dass ein gekipptes Fenster oder eine in der Eile nur zugezogene Tür ohne eingebaute Sicherheitstechnik, oft schon ausreicht, um sich innerhalb weniger Minuten oder meist nur Sekunden unbefugt Zutritt zu ihren Privaträumen zu verschaffen.